Fujifilm drive-optionen

An der X100T gibt es einen eigenen Knopf, um an die Optionen zu gelangen. Bei der X T-30 ist dies ein Untermenü im Aufnahme-Menü.

Grundsätzlich handelt es sich darum, dass eine Betätigung des Auslösers mehrere Aufnahmen erstellt. Manchmal wird dieses Bracketing auch noch in der Kamera durch das Stiching ergänzt, wo die Aufnahmen dann kombiniert werden.

Nicht alle Optionen sind auf beiden Systemen identisch. In solchen Fällen werden auch die Unterschiede dargestellt.

Belichtungs-Reihe:

Es kann ausgewählt werden, ob der Unterschied eine ganze Stufe oder Teile davon ausmachen soll. Es werden drei Aufnahmen erstellt. Ohne Veränderung der Belichtung, die gewählte Stufe niedriger und die gewählte Stufe höher.

Ich habe eine Uhr fotografiert und festgestellt, dass nicht eine RAW-Aufnahme unterschiedlich umgewandelt wird, sondern, dass drei Aufnahmen erstellt werden.

Für eine spätere Kombination muss somit auf eine ruhige Hand geachtet werden.

 

Man kann diese JPG-Dateien gemeinsam auswählen und über die rechte Maus-Taste „Öffnen mit“ HDR Efex Pro 2 auswählen.

Oben rechts gibt es die Option „Ausrichten“, welche zwingend verwendet werden muss. Da diese Option bei Photoshop Elements nicht so gut funktioniert, sollte dieses Tool verwendet werden.

Links gibt es noch zwei Dutzend Optionen für die finale Darstellung.

Es entsteht eine große Tiff-Datei, die dann noch weiter bearbeite, beschnitten und ausgerichtet werden kann.

 

ISO-Reihe

Dies ist nur möglich, wenn ausschließlich (!!!) in JPEG fotografiert wird. Im Gegensatz zu oben wird auch nur eine einzige Aufnahme erzeugt.

Wenn jeweils eine ganze Stufe Unterschied gewählt und als Basis ISO 250 eingestellt wurde, werden zusätzlich Aufnahmen mit ISO 125 und ISO 500 erstellt.

Bei einer Stufe von einem Drittel sind es zusätzlich ISO 200 und ISO 320.

Bei zwei Drittel sind es zusätzlich ISO 160 und ISO 400.

Da man folgende ISO-Werte manuell einstellen kann: 200, 250, 320, 400, 500, bedeutet „1 Stufe“ nicht den nächsten Wert in der Reihe, sondern eine Verdoppelung und Halbierung.

Ein Drittel von 250 sind ca. 80. Es müsste sich mathematisch somit 170 und 330 ergeben. Offensichtlich wird der Wert gewählt, der am nächsten liegt.

Bei zwei Drittel wären es ISO 83 und ISO 415. Da ISO 160 der kleinste verfügbare Wert ist, wurde dieser gewählt.

 

Filmsimulation-Serie

Es wird ein Foto geschossen und drei JPEGS erstellt.

Im Aufnahme-Menu kann man die Serie festlegen.

Bei der X100T ist hier  aber nur die Einstellung der Filmsimulation selber möglich.

Bei der X-T30 können zwei unterschiedliche Gruppen gespeichert werden. Dort werden dann auch Rezepte gespeichert, in denen die Simulation nur einer von vielen Parametern ist.

WB = Weißabgleich-Serie

Es wird ein Foto geschossen und drei JPEGS erstellt.

keine Wirkung erkennbar

 

Dynamik-Bereich Serie

ISO muss entsprechend hoch sein, damit die Werte auch verwendet werden können.

Näheres zur Dynamik hier