Lightroom Verwaltung

Eine der großen Vorteile von Lightroom ist der komfortable Funktions-Set zum Organisieren und Finden von Foto-Objekten

Diese Variante stellt nur 20GB in der Cloud zur Verfügung und ist somit für die Desktop-Verarbeitung ausgelegt.

Die Bild-Dateien befinden sich auf beliebigen internen und externen Festplatten, ggf. auch in der NAS oder einer Cloud.

In Lightroom werden die Zugriffe, nicht die Originale verwaltet. Es handelt sich somit um eine Indizierung virtueller Dateien.

Man sollte es sich wie eine Mediathek und eine Vielzahl von Playlists auf diese Mediathek vorstellen.

Katalog

Zunächst ist ein Katalog auszuwählen oder anzulegen. Dieser Katalog entspricht der Mediathek und sammelt alle Zugriffs-Pfade der interessanten Dateien.

Mit <Datei><neuer Katalog> kann ein neuer Katalog angelegt werden.

Man kann hier das Verzeichnis anlegen, wo dieser Katalog in Form einer „.ircat“-Datei gespeichert wird. Dieser Pfad sollte beim regelmäßigen Backup berücksichtigt werden. Da er zwischen 10%-15% der Original-Daten an Speicherplatz benötigt, ist auch die Verfügbarkeit von Reserven zu prüfen.

Import

Nachdem ein neuer Katalog angelegt oder ein bestehender Katalog ausgewählt wurde, können Datei-Zugriffe gespeichert (Import) werden.

Die Option <Unterordner einbeziehen> sollte immer gewählt werden.

<Smart Vorschau erstellen> ist ebenfalls zu wählen auch wenn dies Import-Zeit und Speicher-Platz kostet. Was man genau damit anstellt, erläutere ich später.

<Adresssuche> ist ebenfalls zu aktivieren, damit man später über eine Landkarte die Fotos zum jeweiligen Aufnahme-Ort abrufen kann.

Katalog-Verarbeitung

Kataloge, d.h. die Datei.lrcat, kann kopiert werden und nimmt dann alle Einträge mit. Je Katalog kann am selben Bild in der Sammlung individuell gearbeitet werden. Dies beinhaltet die Meta-Daten, Bezeichnungen, Zuordnung zu Sammlungen etc.

Sammlungen

Unterhalb eines Kataloges, d.h mit allen oder einigen der dort verfügbaren Datei-Zugriffe, kann man in Sammlungen organisieren, wobei ein Zugriff in mehreren Sammlungen enthalten sein kann.

Die Klassifizierung über die Anzahl der Sterne oder ähnliches kann in den Sammlungen unterschiedlich sein.

Zunächst können mehrere Sammlung-Sets angelegt werden, die selber keine Zugriffe sondern nur Sammlungen enthalten. Es handelt sich somit um eine zwei-stufige Ablage-Struktur.

Importiert werden kann nur in einen Katalog und nicht in eine individuelle Sammlung. Aus dem Katalog heraus kann man aber Bilder auswählen und dann in Sammlungen verschieben

Änderungen des Orignals

 

 

Wird ein Foto vom physischen Speicherplatz aus verschoben